UNTERNEHMENSDIALOG

Dialogreihe Fair Pay

Herzlich Willkommen zu unserer Dialogreihe rund um das Thema Fair Pay. Unternehmer*innen stellen vielfältige Gründe und Ansätze in diesem Bereich vor. Jury-Mitglieder berichten aus Ihrer Praxis.
09.09.2021

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat das Unternehmensprogramm „Entgeltgleichheit fördern. Unternehmen beraten, begleiten, stärken“ ist Leben gerufen, um Unternehmen konkrete Unterstützung bei der Umsetzung einer geschlechtergerechten Entlohnung und Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern zu bieten.

In unserer Dialogreihe diskutieren Gesprächspartner*innen gemeinsam mit Ihnen das Thema Fair Pay, von Gründen sich mit diesem Thema zu besprechen, über Anforderungen, Ideen und Tipps für die Umsetzung oder auch den Wettbewerbsvorteil. Seien Sie dabei und melden Sie sich einfach zu den Dialogen an.


Die Teilnahme ist kostenfrei. 
Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen.


Damit Sie auch auf die vergangenen Unternehmensdialoge zugreifen können, stellen wir Ihnen die Aufzeichnungen über den KPMG-Webcast zur Verfügung. Um das Video ansehen zu können, klicken Sie einfach auf den Button "Zur Aufzeichnung" und registrieren Sie sich auf der Seite von KPMG. 

Sie erfuhren von Prof. Dr. Ulrike Detmers, Geschäftsführerin der Mestemacher GmbH welche vielfältigen Gründe und Ansätze es auch für mittelständische Unternehmen in diesem Bereich gibt. Andreas Batz, Leiter Konzernpersonalwesen/ HR International bei BMW gab einen Einblick in die Sichtweise eines der führenden DAX30-Unternehmen. Schließlich gab Inga Dransfeld-Haase, Präsidentin, Bundesverband der Personalmanager (BPM) e.V. und Mitglied unserer Jury des German Equal Pay Awards einen übergreifenden Einblick in die Motivationslage und die Anreize für eine geschlechtergerechte Entlohnung und Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern.

ZUR AUFZEICHNUNG

ZUM UNTERNEHMENSPORTRAIT DER BMW GROUP

Erfahren Sie von Andreas Schmitz, Arbeitsdirektor und Geschäftsführer Personal Roche Diagnostics GmbH und Roche Deutschland Holding wie durch ein vielfältiges Maßnahmenpaket eine geschlechtergerechte Entlohnung und Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern gestärkt wird. Von der Einführung eines globalen Steuerungsansatzes im Bereich Personal berichtet Barbara Schmitz, Manager Compensation & Benefits der Jenoptik AG. Schließlich gibt Prof. Dr. Rupert Felder, Leiter Personal einige Beispiele für innovative Ansätze in der Entwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Heidelberg Gruppe. 

ZUR AUFZEICHNUNG

ZUM UNTERNEHMENSPORTRAIT VON ROCHE

ZUM UNTERNEHMENSPORTRAIT DER HEIDELBERG GRUPPE

Erfahren Sie von Kathrin Janicke, Leitung Rewards & Performance, wie die Allianz AG das Thema Entgeltgleichheit für sich entwickelt hat und welche Rolle dabei Zertifizierungen gespielt haben. Bianca Holler, Head of Global HR bei der Ottobock SE & Co. KGaA berichtet davon, welche Synergien bei der Marktansprache entstehen, wenn man das Thema geschlechtergerechte Entlohnung und Chancengleichheit im Unternehmen vorantreibt. Schließlich gibt Sven Franke, Geschäftsführender Gesellschafter bei CO:X und Vorstand der Initiative Initiative "Wege zur Selbst-GmbH" e.V., einen Einblick in das laufende Wettbewerbsverfahren und die Mehrwerte für die Teilnehmer beim German Equal Pay Award 2022 und New Pay. Thomas Fischer, Referatsleiter "Arbeitsmarkt" beim BMFSFJ stellt den German Equal Pay Award vor und berichtet aus Ministeriumsperspektive über Entgeltgleichheit. 

ZUR AUFZEICHUNG

ZUM UNTERNEHMENSPORTRAIT DER ALLIANZ

Im zweiten Unternehmensdialog berichtete Lucia Ramminger, Director Human Resources, wie die Edenred Deutschland GmbH das Thema Chancen- und Entgeltgleichheit im eigenen Unternehmen ausgestaltet hat. Britta Noe, globale Leiterin Performance Management/ Innovation Rewards bei der Merck Gruppe teilte die Erfahrungen des Pharma und LifeScience-Unternehmens bei der Einführung und Umsetzung des Entgelttransparenzgesetzes im Unternehmen. 

Zur AufzeichnUNG

ZUM UNTERNEHMENSPORTRAIT VON EDENRED DEUTSCHLAND

ZUM UNTERNEHMENSPORTRAIT DER MERCK GRUPPE

In unserem sechsten Unternehmensdialog ging es um die Frage „Wie setze ich Fair Pay im Unternehmen um? – Transparenz vs. Datenschutz“. Dazu berichtete Steffen Brinkmann, Head of Global People Services/ Operations der Continental AG, welche Rolle der Datenschutz bei der praktischen Weiterentwicklung des Personalmanagements und Entgelttransparenz spielt. Zudem gab Dr. Ariane Loof, Rechtsanwältin der KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH einen kurzen Einblick in die Überscheidungsbereiche des Datenschutzes und der regulatorischen Transparenzanforderungen beim Thema Entgelt.

ZUR AUFZEICHNUNG