Herzlich Willkommen

Videobotschaft der Bundesministerin Franziska Giffey

Grußwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Franziska Giffey, anlässlich des Starts des Unternehmensprogramms „Entgeltgleichheit fördern. Unternehmen beraten, begleiten, stärken.“
01.12.2020

Herzlich Willkommen auf unserer
Webseite zum Unternehmensprogramm
„Entgeltgleichheit fördern“.
 

Entgeltgleichheit bedeutet, dass Beschäftigte für gleiche oder gleichwertige Tätigkeiten auch gleich entlohnt werden. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

Doch obwohl es das Gebot der Entgeltgleichheit seit über 60 Jahren gibt, gibt es immer noch ungerechtfertigte Unterschiede bei den Löhnen zwischen Männern und Frauen.

Häufig sind diese dem Arbeitgeber aber nicht bekannt oder auch nicht bewusst. Deshalb wollen wir Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber dabei unterstützen, innerbetriebliche Entgeltsstrukturen transparent zu machen, um - im zweiten Schritt - festgestellte Ungleichheiten auch verringern zu können.

Wir wissen, dass dieser Prozess für Unternehmen häufig mit Fragen verbunden ist:

  • Wie kann der erste Schritt einer Überprüfung aussehen?

  • Was passiert, wenn ich Gehaltsunterschiede festgestellt habe?

  • Und vor allem: Profitiere auch ich als Arbeitgeber von der Überprüfung?

Daher möchten wir Sie bei diesen Schritten unterstützen: Mit dem neuen Unternehmensprogramm „Entgeltgleichheit fördern. Unternehmen beraten, begleiten, stärken“.

Wir werden dafür Unternehmensdialoge anbieten, bei denen Sie über konkrete Ansätze von Entgelttransparenz, über mögliche Hürden und über den Mehrwert von fairer und transparenter Entlohnung diskutieren können.

In den Jahren 2021 und 2022 werden wir einen Wettbewerb ausschreiben, bei dem sich Unternehmen mit ihren Konzepten für Entgeltgleichheit bewerben und voneinander lernen können.

Außerdem bietet eine Servicestelle individuellen Rat und Unterstützung an.
Auf unserer Webseite finden Sie alle weiteren Informationen und Anregungen aus der Praxis.

Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, die Erwerbssituation von Frauen nachhaltig zu stärken.

Seien Sie Teil der Veränderung. Wir zählen auf Sie!

Hinweis: Die Webseite richtet sich in Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber.
Wenn im Text direkte Anrede erfolgt, erschließt sich also aus den Umständen, wer angesprochen ist.

Gender Pay Gap

Auf dem Weg zur Entgeltgleichheit

#GenderPayGap erstmals unter 20 Prozent.
Das Statistische Bundesamt hat neue Zahlen veröffentlicht.

Reinlesen